Inhouse-Angebot: Kollegiale Fallberatung - Lösungswege für aktuelle Probleme in der Kita-Praxis

Das Thema "Kollegiale Fallberatung - Lösungswege für aktuelle Probleme in der Kita-Praxis" wird von als Inhouse-Veranstaltung für Kitas und Horte angeboten.

Inhalte

Die Methode der Kollegialen Beratung setzt auf den Kompetenzen und Erfahrungen der teilnehmenden Fachkräfte auf, um neue Perspektiven zu einer als problematisch erlebten Situation zu erhalten und daraus neue Lösungsansätze zu entwickeln. Die Methode ist ressourcenschonend, wertschätzend und effizient bei der Bearbeitung pädagogischer Fragen. Die Kompetenzen für die Lösung belastender beruflicher Situationen und pädagogischer Herausforderungen liegen bei den Teilnehmer*innen selbst.

Der Workshop führt in die Methode ein bzw. aktualisiert vorhandene Kenntnisse, um konkrete Praxisprobleme aus dem beruflichen Alltag reflektieren und gemeinsam Lösungen entwickeln zu können.

Der Workshop nimmt aktuelle Problem- und Fragestellungen der Teilnehmer*innen auf. In Form der kollegialen Beratung werden diese analysiert. Gemeinsam werden Lösungsansätze herausgearbeitet und für die pädagogische Praxis zur Verfügung gestellt.

Die Teilnehmenden werden gebeten, aktuelle Problemlagen und Fragestellungen in die kollegiale Fallberatung einzubringen.

Im Nachgang wird eine Dokumentation der beratenen Praxisfälle zur Verfügung gestellt.

Organisatorisches

Link zur online-Ausschreibung

Angaben zur Preisgestaltung:

Die Berechnung des Honorars erfolgt auf Grundlage der aktuellen Preisliste. Diese kann angefragt werden. Zuzüglich zum Honorar werden die verauslagten Reisekosten in Rechnung gestellt.

Die Fortbildung ist nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Zielgruppe

  • Kita-Fachberatung
  • Kita-Leitungen
  • pädagogische Fachkräfte

Kontakt



Fon:
Fax:
Mail: 
Web:   

 

zurück zum Referenten-Profil

 

Diese Seite wird von dem/der Referenten/in selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.