Umgang mit stillen Störungen wie Ängste, Tics und Depressionen im Kindesalter
am 18.03.2025 in Kamenz

Sehr stille Kinder, die unter sogenannten "stillen Störungen" wie z.B. Ängsten, Autismus, Tics oder Depressionen leiden, fallen im Vergleich zu Kindern mit lautem oder aggressivem Verhalten weniger auf. Ihre Probleme werden vergleichsweise weniger oder sehr spät wahrgenommen. Hilfe erhalten sie meist relativ spät. Im Seminar geht es darum, die häufigsten stillen Störungen kennenzulernen und sie zu erkennen, Hilfsstrategien aus pädagogischer Sicht zu entwickeln und weitere Hilfsmöglichkeiten vorzustellen.

Inhalt:

- Was sind "stille" Störungen?

- Wie erkenne ich verschiedene "stille" Störungen und ihre Symptome?

- Welche Hilfsmöglichkeiten gibt es, was kann man präventiv tun?

- Kommunikation mit Eltern

Veranstaltungsinformationen:

Di, 18.03.2025 (08.30 Uhr bis 15.00 Uhr; 8 Unterrichtseinheiten)

Zielgruppe(n):

  • Leiter und Leiterinnen
  • Erzieher und Erzieherinnen
  • Tagespflegepersonen

Referent(en) und Referentin(nen):

Martina Meixner

(Supervisorin, Heilpädagogin, Hochbegabtenpädagogin)

Preis: 105,00

Website: https://www.leb-sachsen.de/de/fort-und-weiterbildung-veranstaltungsort/regionalbuero-kamenz

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

LEB im Freistaat Sachsen e.V.
Oststraße 14
01917 Kamenz

Telefon: 03578 783585

E-Mail: kamenz@leb-sachsen.de

Website: http://www.leb-sachsen.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden von den Fortbildungsanbietern und -anbieterinnen selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.