Qualifizierung zum "Praxisanleiter/Praxisanleiterin" - Praxisanleitung (entsprechend der VwV Praxisanleiterfortbildung vom 12. Mai 2017 des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus)
vom 01.06.2023 bis 14.11.2023 in Crimmitschau

Praxisanleitung der Auszubildenden im Erzieher- bzw. Heilerziehungspflegerberuf ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Zum einen hat sie eine immer wichtigere Funktion im System der Personalentwicklung der Träger der Einrichtungen und Dienste, zum anderen steckt in diesem Auftrag auch Qualitätssicherung im Sinne der Vorbereitung der zukünftigen Fachkräfte auf den Arbeitsalltag in den Einrichtungen und Dienste. Nicht zuletzt steht auch eine positive, klare und qualitativ hochwertige Begleitung junger Menschen während der schulischen Ausbildung im Mittelpunkt der Praxisanleitung.

Um dieser Aufgabe bestmöglich gerecht werden zu können, wurde das Curriculum zur Praxisanleitung entwickelt.

Voraussetzungen der Teilnehmenden:

Die Fortbildung richtet sich an geeignete Fachkräfte. Geeignete Fachkräfte sind die, die neben persönlicher Eignung eine Berufsqualifikation aus dem Sozialwesen oder der Kindheitspädagogik mit staatlich anerkannter Ausbildung und Prüfung und eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit in einer Einrichtung oder einem Dienst der Kinder- und Jugendhilfe beziehungsweise in einer Einrichtung oder einem Dienst der Behindertenhilfe nachweisen können. Die mindestens zweijährige Berufstätigkeit muss in dem Tätigkeitsfeld nachgewiesen werden, in dem die Praktikanten angeleitet werden.

Zusätzliche Leistung der Teilnehmenden:

Die Teilnehmenden er- bzw. überarbeiten die Unterlagen zur Praxisanleitung in ihren Einrichtungen/Trägern. In kurzen Auftragsbeschreibungen, Formularen, Handlungsabläufen und Kriterienpapieren soll eine strukturierte Praxisanleitung als Strategie der Einrichtung/des Trägers als Facharbeit erarbeitet werden, die dann im Abschluss-Kolloquium (Fachgespräch) vorgestellt wird.

Die Fortbildung erfolgt berufsbegleitend und umfasst 80 Seminareinheiten. Nach erfolgreichem Abschluss finden in der Regel 6 Monate nach der Fortbildung eine Reflexionsveranstaltung im Umfang von insgesamt mindestens 8 Stunden statt. Die Reflexionsgespräche dienen den Teilnehmenden zum Austausch von Erfahrungen hinsichtlich der Praxisanleitungstätigkeit in den jeweiligen Einrichtungen oder Diensten. Der Termin wird am Ende des Kurses mit den teilnehmenden vereinbart.

Modul 1:

Grundlagen der Ausbildung von Erziehern und berufsrelevante rechtliche Rahmenbedingungen kennen sowie Anforderungen an Praxisanleiter in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern reflektieren 

  • Ausbildung Erzieher/in
  • Anforderung an PA
  • Selbstverständnis und Zugänge Erzieher
  • Rahmenbedingungen
  • Komplexität beruflichen Handelns
  • Arbeitsfelder
  • Wandel des Berufsbildes
  • Beteiligte und Mitwirkende an der Ausbildung
  • Zwei Lernorte – gleichbedeutend
  • Kooperation Fachschule

  Termine Modul 1: 01.06.2023 und 02.06.2023

Modul 2:

Den Ausbildungsprozess gemeinsam mit dem Team sowie mit den Praktikanten planen 

  • Planung Ausbildungsprozess
  • Angemessene Partizipation
  • Impulsgeber und Mittler als Rolle
  • Selbstverständnis als Ausbildungseinrichtung
  • Lernortspezifik
  • Erwartungen an Praktikanten
  • Pädagogische Grundhaltung
  • Auftrag als PA
  • Kompetenzanforderungen PA
  • Menschenbild
  • Angestrebte Lernkompetenzen
  • Art des Praktikums
  • Phasen
  • Abschluss
  • Individueller Ausbildungsplan
  • Netzwerkarbeit

 Termine Modul 2: 06.07.2023 und 07.07.2023

Modul 3:

Beziehungen gestalten sowie Bildungsprozesse anregen und unterstützen 

  • Bildungsprozesse
  • Selbstreflexion PA
  • Bildungsverständnis
  • Kommunikation
  • Anleitungsgespräche
  • Anleitungsprozess
  • Förderung von Lernprozessen
  • Fördern von Handlungskompetenzen
  • Praktische Anleitung
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Motivation
  • Konflikte bearbeiten
  • Verantwortung für Selbstbildungsprozesse
  • Weiterentwicklung Ausbildungsplan
  • Arbeit mit den Kompetenzen der Praktikanten
  • Ermöglichung von Bildungsanlässen
  • Sichern von Lernerfolgen

Termine Modul 3: 22.08.2023 und 23.08.2023

Modul 4:

Reflexionsgespräche führen, Feedback geben und beurteilen

  • Reflexionsgespräche
  • Feedback
  • Beurteilung der Kompetenzentwicklung
  • Transparente Kriterien zur Beurteilung
  • Kommunikation der Beurteilung

 Termine Modul 4: 23.10.2023 und 24.10.2023

Modul 5:

Lernortkooperation gestalten 

  • Kooperation der Lernorte
  • Dialog mit allen Akteuren
  • Konfliktmanagement
  • Transparenz der wechselseitigen Erwartungen
  • Kooperationsverträge
  • Gestaltung von Praxisbesuchen
  • Unterstützung bei Facharbeiten
  • Mitwirkung bei Prüfungen
  • Beurteilung

 Termine Modul 5:  13.11.2023 und 14.11.2023

 

 

Veranstaltungsinformationen:

Die Module dieser Qualifizierung sind nicht einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltungen: EUBIOS-Akademie,  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Ansprechpartner: Claudia Pliefke, Leiterin Akademie

Tel.: 03762/67838780

E-Mail: akademie@eubios.de

Zeit der Veranstaltungen: jeweils von 09:00 – 16:00 Uhr

Zielgruppe(n):

  • Leiter*innen
  • Erzieher*innen

Referent*in(nen):

Frau Juliane Vogt

Preis: 90 € pro Modul, gesamt 450 €

Website: www.eubios.de

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

EUBIOS-Akadiemie/Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätte und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau
Mühlgasse 18
08451 Crimmitschau

Telefon: 03762/67838780

Fax: 03762/67838791

E-Mail: akademie@eubios.de

Website: http://www.eubios.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.