Kita-Fachberater:innen-Kurs
vom 26.04.2023 bis 17.11.2023 in Leipzig

Erfolgreich etabliert sich in den letzten Jahren ein Selbstverständnis, welches Fachberatung in Kitas als Grundlage professioneller Weiterentwicklung anerkennt. Fachberatungsstellen wurden in Gebietskörperschaften verbindlich geschaffen, Fachberater:innen unterstützen trägerintern Prozesse oder arbeiten als Freiberufler:innen mit verschiedensten Kund:innen zu den unter­schiedlichsten Anliegen. Auch auf Bundesebene werden zu spezifischen Themenschwerpunkten Fachberatungsstrukturen gefördert.

Dies hat zur Folge, dass Kita-Fachberatung in den unterschiedlichsten Rollen im Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtungen tätig ist. Damit verbunden sind hohe Anforderungen an fachinhaltliche und methodische Kompetenzen der Beratenden.

Die Fortbildung hat zum Ziel, Kita-Fachberatung fachlich zu stärken, deren Methodenkompetenzen weiter auszubauen und den Teilnehmer:innen Reflexionsräume zu eröffnen. Dies kann dazu beitragen, die eigene Rolle und die damit verbundenen Erwartungen klarer zu definieren und Handlungssicherheit zu gewinnen.

Im Rahmen der Qualifikation wird neben verschiedensten Methoden aus der systemischen Arbeit, dem Psychodrama und Integrativer Ansätze die Methode der kollegialen Fallberatung Bestandteil des gemeinsamen Arbeitens sein. Die Referentinnen verfügen über langjährige Erfahrungen in der Beratung und Begleitung von Kindertageseinrichtungen.

Modul 1

Fachberatung Kita: Rolle, Aufgaben, Auftrag

Das konstruktivistische Bildungsverständnis stellt auch für die Arbeit der Fachberatung die Grundlage dar: Fachkräfte finden auf der Basis neuer Erkenntnisse die für sie und die zu begleitenden Kinder die geeigneten Arbeitsformen; Leiter:innen suchen nach Strategien, wie sie ihr Team motivieren, strukturieren, anregen oder auch konfrontieren können. Zu Beginn jedes Prozesses ist es wichtig, sich über Erwartungen, Ziele und Rollen klar zu verständigen.

Modul 2

Innovationsprozesse in der Kindertageseinrichtung

Im Modul werden Methoden vorgestellt und selbst ausprobiert, mit denen die aktuellen Fachdiskurse wie das neue Bildungsverständnis, Inklusion, Nachhaltigkeit, Gender, vorurteils­bewusstes Arbeiten, Kinderrechte, Partizipation usw. angeregt und in die Praxis integriert werden können.

Modul 3

Veränderungsprozesse begleiten

Eine sich an den Lebenswelten der Familien orientierende Elementarpädagogik birgt die Notwendigkeit der ständigen Veränderung in sich — Pädagogik ist Veränderung. Dabei ist die Motivation der Beteiligten, sich auf Neues einzulassen, entscheidend. Dies bedeutet auch, sich selbst infrage stellen zu können, Fehlerfreundlichkeit und Reflexionskultur zu leben. Konflikte und Widerstände sind dabei nicht selten. Die Herausforderungen für die Begleitung sind Gegenstand dieses Moduls.

Modul 4

Prozesse sichern und Erfolge feiern

Ein stetiger Anpassungsprozess an aktuelle Herausforderungen darf nicht bedeuten, dass sich die Handelnden wie "im Hamsterrad" fühlen: Innehalten, Überprüfen und Anerkennen von Leistungen gehören zur Arbeitszufriedenheit und sichern Motivation. Methoden und Strategien, dies zu gewährleisten, stehen neben der persönlichen Ergebnissicherung im Mittelpunkt des letzten Moduls.

 

 

Veranstaltungsinformationen:

Termine:    26.-28.04.2023 | 21.-23.06.2023 | 20.-22.09.2023 |      15.-17.11.2023   jeweils 09:00-16:00 Uhr

Zielgruppe(n):

  • Fachberater*innen

Referent*in(nen):

Jana Juhran

Dipl. Soz. päd./Soz. Arbeit (FH), Sozialtherapeutin Integrative Therapie, Projektleiterin Sächsischer Landesmodellprojekte zum Bildungsplan, zur Offenen Arbeit und zur Inklusion in Kindertageseinrichtungen, Leiterin Institut 3L, Fortbildnerin, Supervisorin (DGSV) i.A.

Dr. Katja Ludwig

Erziehungswissenschaftlerin, Multiplikatorin Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung

Dr. Heike Herrmann

Diplom-Sprachwissenschaftlerin, Mitarbeiterin Institut 3L, Fachberaterin "Inklusion" für die Stadt Dresden

Preis: 1.280,00 € inclusive Getränken und Mittagsimbiss

Website: https://tsa.info/institut-3l

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Institut 3L
Leon-Pohle-Straße 4
01219 Dresden

Telefon: 0351 - 475 84 53

Fax: 0351 - 475 84 49

E-Mail: sachsen.institut3l@tsapost.de

Website: http://Institut3l.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.