In guter Beziehung
am 25.09.2021 in Hohenstein-Ernstthal

Fortbildung | 8 UE

"Ein erheblicher Teil der Bildung von Kindern und Jugendlichen vollzieht sich in Ritualen." (Christoph Wulf)

Betreuungspersonen kennen weinende Kinder. Warum weinen manche Kinder auch später noch? Was ist mit denen, die nicht weinen? Vermissen diese Kinder ihre Eltern nicht? Wie ist es nach der Eingewöhnung? Kann es sein, dass das Kind zur Betreuungs-person eine intensivere Bindung aufbaut, als zu den Eltern? Warum ist das Kind traurig, wenn es nach Hause gehen soll?

Inhalt:

  • Bedeutung der Kindergruppe für das Eingewöhnungskind.
  • Bedeutung des sozialen und professionellen Umfeldes für Eltern und Kindertagespflegepersonen.
  • Bindungsorientierte Rahmenbedingungen für eine gelingende Betreuung auf Grundlage des Sächsischen Bildungsplans.


Methodik:

  • Einführung in das Thema Bindung.
  • Gemeinsame Reflexion von Eingewöhnungsprozessen, in der Praxis entwickelter Strategien, erprobte Wege – Stolpersteine.

Veranstaltungsinformationen:

Veranstaltungszeit:
09.00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

Veranstaltungskosten:Die Veranstaltung beinhaltet Vollverpflegung und Getränke für den Veranstaltungstag.

Zielgruppe(n):

  • Erzieher*innen
  • Tagespflegepersonen

Referent*in(nen):

Angelika Scheffler

Preis: 40,00

Website: https://iks-sachsen.de/veranstaltungen/fortbildungskalender

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Informations- und Koordinierungsstelle Kindertagespflege in Sachsen
Stiftstr. 11
08056 Zwickau

Telefon: 0375/ 883 780 01

E-Mail: info@iks-sachsen.de

Website: https://iks-sachsen.de/

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.