Kinder bei Trauerprozessen und in traumatischen Erfahrungen verantwortungsvoll begleiten
am 10.12.2021 in Dresden

Die frühe Kindheit ist geprägt durch Bindung als erstes Beziehungsmuster, aber auch Trennung und Abschied mit schmerzvollen Gefühlen. Dabei gilt es negative Emotionen nicht zuvermeiden, sondern dem Betroffenen liebevoll und empatisch zur Seite zu stehen. Hintergundwissen über Phasen im Trauerprozess und die Unterscheidung zum kindlichen Trauma wird im Seminar ebenso erarbeitet, wie Methodenvielfalt, die durch Krisenzeiten trägt. Die psychische Gesundung von Systemen mit Kindern und Erwachsenen wird ebenso thematisiert, wie die Gefährdung durch Übersehen von Bedarf.

Programm


  • Beispiele zu Traueranlässen wie Tod, Krankheit, Umzug, Einrichtungswechsel u. ä.
  • Die Spirale von Traume und Flashbacks als eine Form der Kindeswohlgefährdung
  • Methoden der Traumapädagogik, wie Psychodrama, Biografiearbeit oder Abschiedsrituale werden mit kindgerechten Materialien vorgestellt

Veranstaltungsinformationen:

09:00 - 16:00 Uhr (8 UE)

Zielgruppe(n):

  • Fachberater*innen
  • Leiter*innen
  • Erzieher*innen
  • Tagespflegepersonen

Referent*in(nen):

Heike Seewald-Blunert

Preis: 120 Euro

Website: http://www.s-vwa.de/seminare/2122-63-40-0-DD

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Sächs. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden

Telefon: 0351 47045-31

Fax: 0351 47045-40

E-Mail: heerwagen@s-vwa.de

Website: http://www.s-vwa.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.