Fortbildungsreihe: "Überall etwas Besonderes …": 1. Modul: "Ernährung und ADS/ADHS…"; 2. Modul: "Psychische Erkrankungen bei Kindern…"; 3. Modul: "Kinder und Jugendliche begegnen Trauer und Tod"
vom 29.05.2021 bis 20.09.2021 in Crimmitschau

Modul 1: "Zu Tisch, es gibt Ritalin" – Der Einfluss der Ernährung auf Kinder mit ADS/ADHS

Aufmerksamkeits-, und Hyperaktivitätsstörungen treten zunehmend bereits im Kindesalter auf. Besonders bei verhaltensauffälligen Kindern sind medikamentöse Therapien schnell zur Hand. Dabei bedenkt kaum jemand den Einfluss der Ernährung. Jedoch wirkt sich ADHS auf den Stoffwechsel sowie das Sozialverhalten der Kinder meist negativ aus. Die Auslöser dafür sind vielfältig, so kann eine gut gemeinte aber falsche Ernährung diese Erkrankung verstärken. Der praxiserfahrene Fachmann vermittelt den Teilnehmer/innen Möglichkeiten, wie sie mit einer richtigen Ernährung die Kinder unterstützen können, wie sie Persönlichkeit und Individualität des Kindes trotz ADHS effektiv und wirksam in seiner Entwicklung unterstützen können. Schwerpunkte setzt der Dozent:

  • ADHS und der Einfluss auf Stoffwechsel,
  • Besonderheiten der Ernährung bei ADHS-Kindern,
  • Essen wir uns verhaltensauffällig?
  • Wie kann Ernährung beruhigend wirken?
  • aktuelle Erkenntnisse und Hilfestellung für pädagogische Fachkräfte

Referent/Dozent: Mantwillat, M., Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung:  29.05.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Teilnahmebeitrag: 28 €

 -------------------------------------------------------------------

Modul 2: Verrückt, Verdreht, Verschoben? - Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen sind relativ häufig und beeinträchtigen die Entwicklung nachhaltig. Das Ausmaß der Beeinträchtigung ist so groß, dass die Lernfähigkeit und die soziale Integration gefährden oder gar unmöglich machen kann. Dies findet vielfältige Ausdrucksformen. Psychisch kranke Kinder und Jugendliche stellen somit "etwas Besonderes" dar, bedürfen besonderen Anforderungen und unserer besonderen Aufmerksamkeit in pädagogische Einrichtungen. Diese Veranstaltung bietet Raum, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen und Ursachen auseinanderzusetzen, Kenntnisse zu erweitern und Sicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozentin hat sich vorgenommen, mit den Teilnehmer/innen folgende Schwerpunkte zu erarbeiten:

  • Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen bzw. Störungen in verschiedenen Altersgruppen,
  • Ursachen der Entstehung psychischer Störungen und
  • (praktische) Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche.

Referentin/Dozentin:   Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 09.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr         

Teilnehmergebühr:  40 €

 ------------------------------------------------------------------

Modul 3: Kinder und Jugendliche begegnen Trauer und Tod – Wie können wir sie besser begleiten und stärken?

Kinder und Jugendlichen können häufig noch nicht über eigene Emotionen reden. Ihnen fehlt entwicklungsbezogen die Fähigkeit, sich darüber auszudrücken. Gerade intensive Emotionen wie Trauer, Niedergeschlagenheit und Angst stellen dabei wesentliche Gefühle dar, die ein Kind/einen Jugendlichen übermannen können, sodass psychische Krisen daraus entstehen können. Solche Affekte treten insbesondere im Zusammenhang mit kritischen Lebensereignissen wie dem Tod naher Verwandter oder Scheidung der Eltern auf. Wichtig sollte dabei sein, wie man als Erzieher/in agieren kann, um Kinder und Jugendliche in diesen emotionalen Krisen zu unterstützen. Die Veranstaltung, die als  Workshop ausgelegt und geplant wird, zielt auf die Vermittlung von Grundlagen zu Trauer und Ängsten bei Kindern und Jugendlichen ab und versucht Ansätze zum professionellen Umgang abzuleiten. Wesentliche Schwerpunkte sind folgende:

  • Grundlagen zu Trauer, Sterben und Tod bei Kindern,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für Trauer und
  • Niedergeschlagenheit,
  • Einführung in die psychischen Störungen "Depression", "Anpassungsreaktion" und "Anpassungsstörung" bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Handlungskompetenz zur Unterstützung von trauernden Kindern und Jugendlichen,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent:   Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 20.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Teilnehmergebühr:  40 €

 -----------------------------------------------------------------

Veranstaltungsinformationen:

Ort der Veranstaltungen: EUBIOS-Akademie,  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Ansprechpartner: Claudia Pliefke, Leiterin Akademie

Tel.: 03762/67838780

E-Mail: akademie@eubios.de

Zielgruppe(n):

  • Leiter*innen
  • Erzieher*innen
  • Tagespflegepersonen

Referent*in(nen):

Referenten: siehe im Text oben

Preis: siehe im Text oben

Website: www.eubios.de

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

EUBIOS-Akadiemie/Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätte und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau
Mühlgasse 18
08451 Crimmitschau

Telefon: 03762/67838780

Fax: 03762/67838791

E-Mail: akademie@eubios.de

Website: http://www.eubios.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.