Der "Index für Inklusion" als Qualitätsentwicklungs-instrument (K 15)
am 10.09.2020 in Chemnitz

Seit dem Jahr 2015 liegt der "Index für Inklusion in Kindertageseinrichtungen – Gemeinsam leben, spielen und lernen" (nach Booth/Ainscow/Kingston; Hrsg. GEW, 2015) als eigenes Instrument für die Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung vor und eröffnet mit seinen Fragen die Möglichkeit, Einrichtungen im Hinblick auf Inklusion zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Der Fragenkatalog des Index bezieht sich auf den Abbau von Teilhabebarrieren, die Schaffung von Möglichkeitsräumen sowie die Stärkung von Vielfalt.

Die Fortbildung stellt Aufbau und Inhalte des "Index für Inklusion" vor und vermittelt Einsatzmöglichkeiten. Nach einem einführenden Part wird anhand verschiedener Fallbeispiele die Anwendung des Index erprobt und vertieft. Beispiele aus der Praxis der Teilnehmer/-innen sind willkommen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Idee und Aufbau des Instruments
  • Einordnung in eine inklusive Pädagogik
  • Herausforderungen in Veränderungsprozessen
  • (flexible) Einsatzmöglichkeiten des "Index für Inklusion"
  • Fallbeispiele

Teilnehmerkreis: Fachkräfte von Kindertageseinrichtungen

Veranstaltungsinformationen:

Veranstaltugsort: Jugendherberge "eins" Chemnitz

Anmeldeschluss: 31.07.2020

Zielgruppe(n):

  • LeiterInnen
  • ErzieherInnen

Referent(en):

Dr. Heike Herrmann, Dipl.-Sprachwissenschaftlerin, Institut 3L; Dresden

Preis: 45 €

Website: www.lja.sms.sachsen.de/Fortbildung

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Landesjugendamt Sachsen
Carolastraße 7a
09111 Chemnitz

Telefon: 0371/ 24081-160

Fax: 0371/ 24081-199

E-Mail: landesjugendamt@lja.sms.sachsen.de

Website: https://www.landesjugendamt.sachsen.de/Landesjugendamt.html

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.