Film: „Zwischen zwei Welten“ – Kinder im medialen Zeitalter am 17. Mai 2018 in Hohenstein-Ernstthal

Unsere Kinder werden heute in zwei Welten hineingeboren: Die reale & die virtuelle Welt. Letzte hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Das Alter, in dem Kinder zum ersten Mal mit Bildschirmmedien in Kontakt kommen sinkt. Neben vielen positiven Aspekten bringt die digitale Technik negative Begleiterscheinungen mit, vor denen wir vor allem die Jüngsten schützen müssen. Viele Auffälligkeiten wie Unkonzentriertheit, Gereiztheit, Unruhe, mangelnde motorische und soziale Kompetenzen werden mit übermäßigen Bildschirmmedienkonsum in viel zu jungen Jahren in Verbindung gebracht. Erkenntnisse aus Recherchen und Beobachtungen wurden mit Hilfe dieses Films in eine verständliche Sprache gefasst und münden in ein praxisnahes Konzept, das hilft, sich gegenüber den Anforderungen der Erziehung im digitalen Zeitalter zu behaupten. Ziel ist es, Kindern zu ermöglichen, eine starke innere Haltung zum Bildschirmmedienkonsum entwickeln zu können.

Inhalt/Methodik: Filmvorführung: „Zwischen zwei Welten“ – Kinder im medialen Zeitalter von Wilfried und Astrid Brüning Diskussion mit Wilfried und Astrid Brüning

Ort: Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal (Hüttengrund 49, 09337 Hohenstein-Ernstthal)

Teilnahmegebühr: 15,00 € inkl. Getränke

Zielgruppe: Tagesmütter/-väter, Erzieher(innen), Pädagogen, Eltern und Interessierte

Referentin: Wilfried und Astrid Brüning

Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstatlugnsbeginn

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 13.02.2018