Fachtag "Kindgerechte Naturerfahrung in der Elementarpädagogik" am 10. April 2024 in Dresden

Wenn Kinder authentische Naturerfahrungen machen, werden sie unweigerlich dreckig, es gibt Mückenstiche und mitunter Schürfwunden. Dennoch (oder gerade deswegen?) stellt die Natur einen außergewöhnlichen Lernraum für Kinder dar, sie bietet eine Vielzahl von Entwicklungsanreizen. Die Blätter rauschen, die Sonne wärmt, aber die Brennnessel brennt eben auch - all diese Eindrücke tragen zu einer ganzheitlichen Entwicklung bei.

Kindgerechte Naturerfahrung in der Elementarpädagogik sollte deswegen darauf abzielen, Kindern echte und bereichernde Erfahrungen in der Natur zu ermöglichen. Dieser Fachtag soll aufzeigen, wie eine Atmosphäre geschaffen werden kann, in der sich Kinder frei und unbeschwert, aber auch sicher in der Natur bewegen können. Bei Trägern, Eltern, Leitungen, aber auch bei Erzieherinnen und Erziehern bestehen mitunter Unsicherheiten oder Bedenken bezüglich Sicherheit, Sauberkeit oder Verletzungsgefahr. Einen besonderer Fokus soll deshalb auf die thematischen Auseinandersetzung mit Berührungsängsten gegenüber der Natur gesetzt werden.

Der Fachtag findet am 10. April 2024 von 9 bis 16 Uhr im Forstcamp Dresden-Bühlau statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Rucksackschule Dresden.

Letzte Aktualisierung: 08.02.2024