Medienpädagogischer Preis 2018

Der Medienpädagogische Preis wird jährlich von der SLM und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus für die besten sächsischen Medienkompetenzprojekte vergeben. Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro warten auf die Gewinner.

Gesucht werden zielgerichtete, inhaltlich fundierte und methodisch überzeugende Projekte zur Stärkung der Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dabei ist der Weg das Ziel! Der pädagogische Prozess, das heißt die Planung und praktische Gestaltung der Medienarbeit, sollte im Vordergrund stehen.

Teilnehmen können alle in Sachsen ansässigen Vereine, Einrichtungen, Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen. Aufgerufen sind zudem alle sächsischen Schulen und Kindertagesstätten. Empfohlen wird die Zusammenarbeit mit den Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanälen (SAEK), die selbst nicht antragsberechtigt sind.

Die Preise werden von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK) im Rahmen einer Preisverleihung am vergeben.

Außerdem wird das Sonderthema erstmalig auch als „Beste Idee“ ausgelobt, sodass Konzepte und Ideen zu Medienprojekten in „Virtuellen Welten und digitalen Bildungsräumen“ eingereicht werden können. Diese können sich in den Bereichen VR, AR, Coding, Making oder Computerspiele bewegen. Gesucht sind kreative und methodisch mutige Ansätze für alle relevanten Zielgruppen von Klein bis Groß. Die besten Ideen werden zur Preisverleihung am 06.12.2018 in Dresden präsentiert.

Jeder Preis ist mit 2.000 Euro dotiert, das Sonderthema für die Beste Idee und das Beste Projekt mit 1.500 Euro.

Die Bewerbung ist Online möglich unter www.slm-online.de
Dort entscheiden Sie sich für die Bewerbung mit einem Projekt oder einer Idee.

Einsendeschluss ist der 01.10.2018

Hier können Sie sich den Flyer zum Medienpädagogischen Preis 2018 herunterladen.

Letzte Aktualisierung: 28.08.2018