Bundesprogramm "Fachkräfteoffensive - Nachwuchs gewinnen und Profis binden"

Für eine verlässliche frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung in hoher Qualität werden gut ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher gebraucht. Um dieses Ziel zu erreichen, legt das Bundesfamilienministerium das Bundesprogramm "Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher: Nachwuchs gewinnen und Profis binden" auf. Das Programm soll Länder und Träger dabei unterstützen, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

Zuschüsse können Kita-Träger für drei Bereich erhalten:

  • Praxisintegrierte vergütete Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher
  • Praxisanleitung durch professionelle Begleitung der Fachschülerinnen und Fachschüler (Förderung für die Qualifizierung und für die Anleitungszeit)
  • Perspektiven mit dem Aufstiegsbonus für Profis

Die Fachkräfteoffensive fördert in einem ersten Schritt 2.500 vergütete Ausbildungsplätze ab dem Ausbildungsjahrgang 2019/2020, sowie Know How und zeitliche Ressourcen für die Praxisanleitung und Entwicklungsperspektiven für erfahrene Fachkräfte mit dem Aufstiegsbonus. Es ist eine Aufstockung und Verlängerung um einen weiteren Ausbildungsjahrgang ab 2020/2021 geplant, sobald die dafür notwendigen Mittel zur Verfügung stehen.

Die Anzahl der Personen, die sich in einer Einrichtung gleichzeitig in einer berufsbegleitenden Weiterbildung befinden können, hängt von der Anzahl der Plätze der Einrichtung ab. Weitere Informationen dazu finden Sie im SMK-Schreiben zum Vollzug der SächsQualiVO im Rahmen der Betriebserlaubnis von Kindertageseinrichtungen unter der Ziffer 3.

Die Fachschulen, die für den Programmbereich I in Anspruch genommen werden können, hat das SMK in diesem Schreiben aufgeführt.

Das Interessenbekundungsverfahrens läuft vom 25. März bis 18. April 2019. In diesem Zeitraum können Träger unter www.fruehe-chancen.de/interessenbekundung-fachkraefteoffensive in einem Online-Formular ihr Interesse an den einzelnen Programmbereichen bekunden.

Mehr Informationen zum Bundesprogramm finden Sie unter www.fruehe-chancen.de.

Letzte Aktualisierung: 04.04.2019