Facharbeit: Die Erzieherin im Spannungsfeld zwischen Mütterlichkeit und Professionalität

Die Autorin setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Spannungsfeld von Mütterlichkeit und Professionalität, in dem sich die Erzieherin nach wie vor bewegt, auseinander. Die veränderte Rolle der Erzieherin im Interaktionsprozess mit den Kindern setzt ein Umdenken und zugleich eine Neudefinierung ihrer Aufgaben im pädagogischen Prozess voraus. Ihr Wunsch nach mehr Anerkennung ihres Berufsbildes sowie ihr Bemühen um Professionalität in der täglichen Praxis erfordert auch eine neue Sichtweise von Politik und Gesellschaft auf den ErzieherInnenberuf. Da der ErzieherInnenberuf in der Mehrheit von Frauen ergriffen wird, spielt der Zusammenhang von Professionalität und „Mütterlichkeit“ eine entscheidende Rolle im beruflichen Handeln. Bis heute erschwert das Prinzip der „Mütterlichkeit“ den Weg zur Professionalisierung der Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen.

Vorgelegt von Susanne Rau, Dresden 2010.

Download
Letzte Aktualisierung: 23.05.2018