Studie: Is(s)t KiTa gut? KiTa-Verpflegung in Deutschland: Status quo und Handlungsbedarfe

Immer mehr Kinder essen in der KiTa zu Mittag, ihre Verpflegung entspricht allerdings nur in jeder dritten KiTa anerkannten Standards. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung, die erstmals repräsentativ Qualität und Kosten des Mittagessens in KiTas untersucht hat.

Fast zwei Millionen Kinder essen täglich in der KiTa zu Mittag. Überraschend ist angesichts dieser Zahlen, wie wenig über die Verpflegungssituation in den KiTas bekannt ist. So gab es bislang keine Daten und Fakten über das bestehende Mahlzeitenangebot und seine Qualität. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke: sie liefert erstmals repräsentative Informationen und belegt einen dringenden Handlungsbedarf. Denn in vielen KiTas wird nicht der ernährungswissenschaftlich begründete „Qualitätsstandard für die Verpflegung
in Tageseinrichtungen für Kinder“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) erfüllt. Zu selten ist Obst und Gemüse ein Bestandteil des Mittagessens, auch Salat und Rohkost werden zu wenig angeboten. Demgegenüber bieten fast die Hälfte der befragten KiTas zu viel Fleisch und Fleischerzeugnisse an. Insgesamt kommt die Studie zu der Einschätzung, dass für einen Großteil der Kinder kein gesundheitsförderliches Mittagsangebot sichergestellt wird.

Die durchgeführte Studie zeigt auch, dass die Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von guter Verpflegung in vielen KiTas unzureichend sind: Sowohl eine ungenügende Infrastruktur in den Küchen als auch zu wenig Fachkräfte beim Hauswirtschafts- und Küchenpersonal bieten schlechte Voraussetzungen, um für Kinder aller Altersgruppen eine ausreichende Gemeinschaftsverpflegung
zu sichern. Auch wenn KiTas externe Anbieter für die Lieferung von Mittagsverpflegung nutzen, sind diese häufig nicht auf Kinder- und Jugendverpflegung spezialisiert, so dass die Verpflegung auch hier keine kindgerechten Standards erfüllt.

Die Studie zum Download als PDF erhalten Sie auf www.bertelsmann-stiftung.de

Letzte Aktualisierung: 15.09.2018