Pixi-Buch im Bundesprogramm „KitaPlus“ erschienen

Was passiert eigentlich nachts in der Kita? Was erleben und lernen Kinder, wenn sie in der Kita übernachten? Verläuft der Abschied anders, wenn Eltern ihre Kinder abends anstatt morgens in die Kita bringen?

Das Pixi-Buch „Nachts in der Kita“ greift diese Fragen auf und veranschaulicht beispielhaft, wie Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte die erweiterten Betreuungszeiten gestalten. Eva, Mattis, Lena und ihre Erzieherin Katharina zeigen, wie sie eine Nacht in der Kita verbringen. Mit Übernachtungskoffer, Gute-Nacht-Geschichte, Traumland und beim Brötchen backen: Die Kinder stehen dabei an erster Stelle.

Für viele Eltern ist es ein Balanceakt, Familie und Beruf miteinander in Einklang zu bringen. Dies trifft insbesondere auf Berufe zu, in denen Mütter und Väter im Schichtdienst oder sehr früh morgens, in den Abendstunden oder an Wochenenden arbeiten. Um sie dabei zu unterstützen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern, fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ Kindertageseinrichtungen, Horte und Kindertagespflegepersonen, die ihre Öffnungszeiten den Bedarfen von Eltern entsprechend erweitern. Seit 2017 werden zusätzlich „Netzwerkstellen KitaPlus“ gefördert, um die neu geschaffenen Angebote nachhaltig in den Kommunen zu verankern.

Alte Bekannte aus dem Pixi-Buch „Willkommen“

Die Gruppe aus „Nachts in der Kita“ kennt sich schon aus einer anderen Geschichte – dem Pixi-Buch „Willkommen“.

In „Willkommen“ geht es um Fragen wie: Wie erleben Kinder, die mit ihren Familien vor Verfolgung, Krieg und Terror nach Deutschland geflohen sind, ihren ersten Tag in der Kita? Wie heißen die Kinder die Neuankömmlinge willkommen?. In der Geschichte erlebt Tarik seinen ersten Tag in der Kita, eine Geburtstagsfeier und ein Willkommensfest für seine Familie. Denn Tarik, seine Schwester Noura und ihre Eltern sind aus Syrien nach Deutschland geflohen. „Willkommen“ können pädagogische Fachkräfte in ihrer Arbeit nutzen, um das Interesse der Kinder zu wecken und sie zu ermutigen, Fragen zu stellen.

„Willkommen“ erschien 2016 begleitend zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung.

Exemplare von „Nachts in der Kita“ und „Willkommen“ können kostenfrei beim Publikationsservice des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bestellt werden.

Auf der Webseite www.fruehe-chancen.de des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finden Sie weitere Informationen zum Pixi-Buch, dem Bundesprogramm „KitaPlus“ und die Kontaktdaten des Publikationsservice.

Letzte Aktualisierung: 15.08.2018