Handreichung „Erlebte Bücher – Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Sprachen“

2014 wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK) ein Projekt zum Themenkomplex Literacy angeregt, das 2015 vom SMK finanziert und vom Institut für Sprache und Kommunikation in Bildung, Sprache und Rehabilitation (INSKOM) in Kooperation mit dem Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) und LiteraTOUR Sachsen ausgearbeitet wurde.

2016 wurde das Projekt mit einem neuen (Unter-)Thema weitergeführt. Dafür wurden Bücher ausgewählt, die (kulturelle und sprachliche) Diversität und unterschiedliche Lebenswelten aufgreifen.

Ziel des Projekts war es, beispielhaft an zehn sprachlich, ästhetisch und inhaltlich sehr unterschiedlichen Büchern aufzuzeigen, wie man Bücher so einsetzen kann, dass dabei auf vielfältige Weise Literacy und andere sprachliche Fähigkeiten gefördert werden, wobei der Fokus auf Kindern zwischen 4 und 6 Jahren lag. Zudem sollten insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrungen die Möglichkeiten haben, sich in diesen Büchern wiederzufinden und ihre Lebenswirklichkeiten im Kindergarten zum Thema gemacht werden. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Bücher dennoch für alle Kinder ansprechend und interessant sind.

Die entstandene Handreichung kann als PDF auf der Webseite des Landeskompetenzzentrums zur Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) www.lakossachsen.de heruntergeladen werden

Letzte Aktualisierung: 02.11.2017