Broschüre: Essen und Trinken in der Kindertagespflege – Eine Handlungsempfehlung für Tageseltern

Die Kindertagespflege in Sachsen hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und ist zu einem wichtigen Angebot der Kindertagesbetreuung
geworden. Gerade für Kinder bis zum dritten Lebensjahr ist sie aufgrund ihrer kleinen Gruppen, der engen Bindung an die Betreuungsperson und ihres familiennahen Profils sehr gut geeignet. Eine ausgewogene Ernährung spielt für das Aufwachsen unserer Kinder eine entscheidende Rolle. Aber das nicht allein: eine gesundheitsförderliche Esskultur oder die Herkunft, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln sind ebenfalls wichtige Bildungsthemen, die Sie in der Kindertagespflege auf Basis des Sächsischen Bildungsplans sowie des sächsischen Gesundheitsziels „Gesund aufwachsen“ umsetzen.

Lebensmittel, ihre Zubereitung und die Einnahme gemeinsamer Mahlzeiten sind bedeutsame Lernfelder im pädagogischen Alltag und spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der sozialen, sprachlichen und feinmotorischen Bildung unserer Kinder. Denn kaum woanders können Kinder so früh und so vielfältige Erfahrungen ganz nebenbei machen, wie im „Lernort Küche“ und am Esstisch. Und: Nicht selten wird in Kindertagespflegestellen selbst gekocht!

In dieser Broschüre finden Sie unter anderem Ausführungen zur gesunden Ernährung von Kleinkindern, Informationen zu rechtlichen Regelungen sowie Tipps zur Essenszubereitung und Mahlzeitengestaltung. Weiterhin enthält diese Broschüre ausgewählte Rezepte für Kindertagespflegepersonen,
die selber kochen.

Hier können Sie sich die Broschüre Essen und Trinken in der Kindertagespflege – Eine Handlungsempfehlung für Tageseltern herunterladen

Letzte Aktualisierung: 15.09.2018