Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft „Mädchen und junge Frauen in Sachsen“ e.V. (LAG) wurde 1993 als fachpolitischer Zusammenschluss von Frauen, Projekten und Trägern sowie kommunalen und regionalen Arbeitskreisen der Kinder- und Jugendhilfe gegründet. Derzeit sind 31 Träger, regionale Vernetzungen und Privatpersonen Mitglied.

Seit 1999 ist die LAG anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Die LAG vertritt die Belange der Mädchen und jungen Frauen im Landesjugendhilfeausschuss.

Ziel der LAG Mädchen und junge Frauen ist es außer der Umsetzung des §9,3 SGB VIII, die Belange von Mädchen und jungen Frauen sichtbar zu machen und in Entscheidungsprozesse der Jugendhilfe und weiterer gesellschaftlicher Bereiche verbindlich einzubringen.

Arbeitsschwerpunkte, Fachgruppen und Projekte wandten sich in den ersten 10 Jahren folgenden Themen und Praxisfeldern zu:

  • Mädchen und Beruf (Lebensplanung und Berufsorientierung)
  • gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Mädchen und jungen Frauen
  • Mädchen in der offenen Kinder- und JugendarbeitMobile Mädchenarbeit/Streetwork
  • Mädchen und Behinderungen
  • Mädchen und Jugendhilfeplanung
  • Außerschulische BildungsarbeitSchulsozialarbeit
  • Mädchenkulturarbeit
  • Medienpädagogik
  • Gesundheits- und Sexualpädagogik, einschließlich Sucht und Abhängigkeit
  • Inobhutnahme, betreutes Wohnen, Einzelfallhilfe nach §27 SGB VIII
  • Jugendverbandsarbeit

Weitere Informationen zu den angebotenen Projekten und Workshops erhalten Sie auf der Webseite der Landesarbeitsgemeinschaft „Mädchen und junge Frauen in Sachsen“ e.V. – Fachstelle für Mädchen*arbeit und Genderkompetenz

Mädchen und junge Frauen in Sachsen“ e.V. (LAG)
Kontaktdaten

Letzte Aktualisierung: 17.05.2018