Stoppen statt verkloppen: Deeskalation
am 06.05.2019 in Dresden

Das Seminar informiert Sie über Ansätze und Methoden der Deeskalation in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Wir werden Rangeln mit Regeln kultivieren und das Grundbedürfnis nach Streiten und Auseinandersetzung aus entwicklungspsychologischer Sicht beurteilen. Gewaltfreie Konfliktlösungen sind ebenso wichtig für Sozialkompetenz wie das Ausleben negativer Empfindungen. Die Kanalisation der Woll-Lust gehört darum zu den Zielen des Seminars.

Inhalte:

  • Wie begegnen wir stressfrei Konflikten und fördern Einfühlungsvermögen?
  • Welche Bedeutung hat die Partizipation der Kinder dabei?
  • Was ist O.K., aber was macht K.O. und wie läuft De-Eskalation anderswo?
  • Wenn`s mal wieder anders kommt- Courage zeigen, sich nicht neigen!

Veranstaltungsinformationen:

Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH

Güntzstraße 1

(Straßburger Platz)

01069 Dresden

Ansprechpartner:

Madeleine Wolf Tel.: 0351 4445-130 | E-Mail: m.wolf@awv.de

Susan Bitterlich Tel.: 0351 4445-133 | E-Mail: s.bitterlich@awv.de

Zielgruppe(n):

  • LeiterInnen
  • ErzieherInnen
  • Tagespflegepersonen

Referent(en): keine Angabe

Preis: 75,00 €

 

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH
Güntzstr. 1
01069 Dresden

Telefon: 0351 4445-130

Fax: 0351 4445-110

E-Mail: weiterbildung@awv.de

Website: http://www.awv.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.