Modulfortbildung „Einführung in die Piklerpädagogik“
am 02.03.2019 in Chemnitz

Modulfortbildung „Einführung in die Piklerpädagogik“

Modul II von II

19. Januar 2019 | 02. März 2019

09:00 – 16:00 Uhr

„Der Säugling lernt […] nicht nur, sich auf den Bauch zu drehen, […] Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, […] Er lernt, sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und die Zufriedenheit kennen, die der Erfolg – das Resultat seiner geduldigen selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.“ (Emmi Pikler)Die Kinderärztin Emmi Pikler beobachtete über viele Jahre das Bewegungs- und Spielverhalten von Kleinkindern. Sie erkannte den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Entwicklung für die Persönlichkeits-entfaltung. Im freien Spiel entwickelt das Kind Selbstvertrauen, Geschick-lichkeit und Ausdauer. Es erlebt seine Kompetenz. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen und Entwicklungsrhythmen der Kinder, eine Umgebung, die es ermöglicht, sich frei und aktiv neuen Herausforderungen zu stellen sowie die Beziehung des Erwachsenen zum Kind, bilden die Grundlage dieser Arbeit.Methodik: -    theoretischer Input-    Auseinandersetzung anhand von Filmmaterial-    Selbsterfahrungen-    intensiver fachpersönlicher Austausch

Termine und Inhalte:      

-    Modul 1:     19.01.2019 – 8 UE „Bewegungsentwicklung und freies Spiel“

Säuglinge und Kleinkinder erlernen alle Bewegungen von allein, aus innerem Antrieb und in ihrem eigenen Rhythmus.        

Inhalt:

  •  Stufen der Bewegungsentwicklung in den ersten Lebensjahren
  • Begleitung der Kinder in ihrer Individualität (ängstliche, risikofreudige, sichere und selbstverantwortliche Kinder)
  • Gestaltung einer anregenden und an den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder orientierte Umgebung
  • Bedeutung des freien und ungestörten Spiels

-    Modul 2:     02.03.2019 – 8 UE Beziehungsvolle Pflege und Schritte zum selbstständigen Essen       

Das Konzept der beziehungsvollen Pflege nach Emmi Pikler nutzt Pflegesituationen als Möglichkeit der echten und bewussten Kommunikation mit dem Kind – ganz egal welchen Alters. Das Kind fühlt sich gesehen und wertgeschätzt.

Inhalt:

  • Eigenkompetenz der Kinder erhalten
  • Selbstbestimmung des Kindes über seinen Körper
  • Stärkung des Körper- und Selbstbewusstsein
  • Unterstützung der geistigen und sozialen Entwicklung
  • Selbstständigkeit beim Essen fördern, so dass Essen Freude macht und eine friedliche Atmosphäre entsteht  

Veranstaltungsinformationen:

Veranstaltungszeit:

09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Freizeitheim Röhrsdorfer Park (Rehgartenweg 1, 09247 Chemnitz OT Röhrsdorf)

Veranstaltungskosten:

Die Veranstaltungskosten beinhalten Vollverpflegung und Getränke für den Veranstaltungstag.

Bitte beachten Sie, dass die Modulveranstaltung nur komplett buchbar ist.

Mit Ihrer Anmeldung buchen Sie beide Termine.

Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

Zielgruppe(n):

  • ErzieherInnen
  • Tagespflegepersonen

Referent(en):

Claudia Hofmann

Preis: 75,00

Website: https://iks-sachsen.de/fortbildungskalender#tg196

 

Veranstalter - alle Termine dieses Veranstalters anzeigen

Informations- und Koordinierungsstelle Kindertagespflege in Sachsen
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

Telefon: 0351-4916656

Fax: 0351-4916614

E-Mail: simone.kuehnert@parisax.de

Website: http://www.parisax.de

 

zurück zur Suchmaske

 

Diese Fortbildungsinformationen werden vom Fortbildungsanbieter selbst gepflegt. Der Kita-Bildungsserver übernimmt keine Garantie oder Haftung für die eingestellten Angaben.