Interesse an Lernortkooperationen unverändert hoch

Die Netzwerktreffen des Projekts "Lernort Praxis Sachsen – Kita" (LOPS-K) im nun endenden Schuljahr wurden sehr gut angenommen, das Interesse an der erfolgreichen Ausgestaltung von Lernortkooperationen während der Erzieher/innenausbildung ist unverändert hoch.

Nach den vier Vernetzungstreffen für Akteur/innen aus Theorie und Praxis der Ausbildung pädagogischer Fachkräfte in Dresden, Plauen, Meerane und Bautzen kann das Projekt  im Schuljahr 2019/20 erneut eine positive Zwischenbilanz ziehen - über 200 Teilnehmende tauschten sich bis zum Januar 2020 zu praktischen Ansätzen der Lernortkooperation aus und erhielten Impulse für die Gestaltung von individuellen Ausbildungsplänen. Pandemiebedingt wurde das fünfte Treffen vom März auf den August verschoben und findet dann im kleineren Rahmen statt.

Wie bereits in den Vorjahren nutzten pädagogische Fachkräfte die sich hier bietende Chance zum Dialog. Ebenso wurden die Impulse aus der Praxis für die Praxis interessiert aufgenommen.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.parisax.de.

Letzte Aktualisierung: 13.07.2020