Ablauf der Gültigkeit der Berechtigungsscheine für Schnelltests

Im Rahmen der Öffnung der Kindertageseinrichtungen am 15. Februar 2021 hatten pädagogisch tätige Personen gemäß SächsKitaG und SächsFöSchülBetrVO die Möglichkeit, sich vor Wiederaufnahme der Präsenzbetreuung einmalig auf das Coronavirus bei Ihrem Hausarzt oder HNO-Arzt mittels eines Schnelltests (PoC) testen zu lassen. Die Kostenübernahme erfolgt durch den Freistaat Sachsen.

Mit Ablauf des 21. März 2021 wurde diese Maßnahme in Abstimmung mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen beendet. Die erstellten Berechtigungsscheine zur Beauftragung der Testung verlieren ab diesem Zeitpunkt ihre Gültigkeit.

Letzte Aktualisierung: 23.03.2021