Flüchtlingskinder in Kindertagesbetreuung - Ergebnisse der DJI-Kita-Befragung

Unter der großen Zahl der 2015 und in den Vorjahren neuzugewanderten Menschen waren auch viele Kinder im Vorschulalter. Ihnen wurde in der
öffentlichen Debatte vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit zuteil. In der
fachwissenschaftlichen und fachpolitischen Debatte zur Kindertagesbetreuung
wurde das Thema Flüchtlingskinder hingegen spätestens seit dem
Frühjahr 2015 intensiv aufgegriffen. Die Anforderung der Integration einer
hohen Zahl von Flüchtlingskindern hat auf Seiten der Einrichtungen und
Träger viel Engagement, aber auch erhebliche Sorge ausgelöst – zumal
das Thema nicht nur die „migrationserprobten“ Großstädte betraf, sondern
auch Regionen und Gemeinden, für die es bislang ungewohnt war, Kinder
mit Flucht- oder Migrationshintergrund aufzunehmen. Viele Kommunen,
Träger und Fachkräfte sahen eine Herausforderung auf sich zukommen,
die sich zu diesem Zeitpunkt weder im Umfang noch in der Intensität einschätzen ließ.

Das Deutsche Jugendinstitut nahm im Rahmen der Nationalen Bildungsberichterstattung die unüberschaubare Situation Ende 2015/Anfang 2016 zum Anlass, zwischen Januar und März 2016 eine bundesweite Befragung unter
mehr als 3.600 Kindertageseinrichtungen durchzuführen. Sie sollte eine
erste Orientierung geben, ob und in welchem Umfang Flüchtlingskinder
bereits in den Kitas angekommen waren und welche Erfahrungen im Zuge
ihrer Aufnahme und Betreuung gemacht wurden. Unter anderem wurde
gefragt, wie sich der Zugang von geflüchteten Kindern in die Kitas gestaltet,
wie sich die Kitas auf Flüchtlingskinder einstellen und auf welche Unterstützung
sie dabei zählen können. Bis zum heutigen Zeitpunkt liegen zu diesen
Fragen lediglich punktuelle Informationen vor. Es versteht sich von selbst,
dass angesichts der Dynamik der Flüchtlingsbewegung die in diesem Bericht
präsentierten Ergebnisse eine Momentaufnahme darstellen und die
Entwicklung seither weiter vorangeschritten ist. Dennoch kann und will der
Bericht Hinweise geben, wie förderliche Rahmenbedingungen für ein gutes
Ankommen und eine gelingende Integration geflüchteter Kinder in den Kitas
gestaltet werden können.

Die DJI-Kita-Befragung „Flüchtlingskinder“ wurde im Rahmen des Projekts Nationale Bildungsberichterstattung sowie mit institutionellen Mitteln des DJIs in der Fachgruppe „Bildungsorte und sozialstaatliche Leistungen für Kinder“ der Abteilung Kinder und Kinderbetreuung durchgeführt.

Die gesamte Publikation gibt es kostenlos auf der Webseite des Deutschen Jugendinstituts (DJI)

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 24.07.2017
Über uns
Impressum
Datenschutz
Newsletter
Kontakt
Ein Projekt des Medienkulturzentrum Dresden e.V. - Fachlich und finanziell unterstützt durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus, das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz - Sächsisches Landesjugendamt und den Kommunalen Sozialverband Sachsen