Kindertagesbetreuung für unter Dreijährige zwischen Ausbau und Bildungsauftrag

In den letzten Jahren hat die Kindertagesbetreuung sowohl einen enormen quantitativen Ausbau als auch eine qualitative "bildungspolitische Aufladung" erfahren. Dieser Sammelband bietet eine sachorientierte, kritische Bestandaufnahme dieser Entwicklungen, ihrer rechtlichen Grundlagen und ihrer Ausgestaltung vor Ort.

In quantitativer Hinsicht betrifft dies vor allem den Ausbau verschiedener Formen der Kindertagesbetreuung, die Finanzierung und die Inanspruchnahme der Angebote. In qualitativer Hinsicht stehen Konzepte für die frühkindliche Bildung, die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Fachkräfte und die Ausgestaltung der örtlichen Rahmenbedingungen im Mittelpunkt.

Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige ab 2013 ist zu einem zentralen politischen Thema und zu einer wichtigen Aufgabe für die Träger der Jugendhilfe geworden. Grundlegend ist ein gelingendes Austarieren des Spannungsfeldes zwischen öffentlicher und privater Verantwortung ebenso wie die Sicherstellung von Chancengerechtigkeit für alle Kinder. Dieser Band gibt den Akteuren vor Ort empirische Daten, Modelle und Konzepte an die Hand. Gleichzeitig bietet er allen, die sich in Wissenschaft und Praxis mit Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern befassen, einen umfassenden Überblick über die aktuelle Diskussion.

von Maria-Theresia Münch und Martin R. Textor (Hrsg.), ISBN 978-3-7841-1919-9

Letzte Aktualisierung: 09.07.2010
Über uns
Impressum
Datenschutz
Newsletter
Kontakt
Ein Projekt des Medienkulturzentrum Dresden e.V. - Fachlich und finanziell unterstützt durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus, das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz - Sächsisches Landesjugendamt und den Kommunalen Sozialverband Sachsen